[Rezension] Anna Loyelle - Liebe im Sommerregen

Liebe im Sommerregen - Anna Loyelle

Titel: Liebe im Sommerregen
Autorin: Anna Loyelle
Verlag: Bookshouse
Erschienen: August 2014
Genre: Young Adult, Romance
Seitenzahl: 446 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch, Broschur

ISBN: 9789963524693
Preis: 2,99 Euro [E-Book]
        15,99 Euro [Print]

 
 
 
Vielen Dank liebe Anna Loyelle, dass du mir dieses Buch geschenkt hast und ich es lesen und rezensieren durfte. 
 
Klappentext: 

Würdest du dich in Gefahr begeben, um deine Wurzeln zu finden?

Für die sechzehnjährige Samantha aus dem kleinen Ort Kettle Lake beginnen die Sommerferien nicht gerade entspannt. Da ihre Mutter ihr entschieden verschweigt, wer ihr Vater ist, gerät sie auf der heimlichen Suche nach ihm in einen großen Schlamassel.
Auch ihre Beziehung zu Andy wird auf eine harte Probe gestellt, weil er sie permanent bedrängt, mit ihr zu schlafen. Zu ihrem Unglück gibt es auch noch Jayden, einen Typ, den sie nur flüchtig kennt, der aber ständig in ihrer Nähe auftaucht und auf Teufel komm raus mit ihr flirtet. Ihre beste Freundin Josie muss die Ferien weit entfernt bei ihrem Vater verbringen, deshalb bleibt Samantha nichts anderes übrig, als selbst einen Weg zu finden, mit ihrem Gefühlschaos fertig zu werden. Für wen wird sie sich entscheiden?

Die Autorin: 

 


Anna Loyelle, alias Andrea Kammerlander, wurde 1972 in Schwaz in Tirol im Zeichen des Zwillings geboren. In der Marktgemeinde Jenbach aufgewachsen, entdeckte sie bereits in der Grundschule den Hang zum Schreiben. Ihre Gedanken brachte sie damals mit der Füllfeder in einem Schulheft zu Papier und erfreute ihre Mitschüler und Lehrer vorwiegend mit Abenteuer- und Tiergeschichten. Mit vierzehn Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sieben Jahre später veröffentlicht wurde. Nach der Geburt ihrer Söhne legte Anna Loyelle eine Schreibpause ein, die sie im Jahr 2000 wieder beendete. Seitdem schreibt sie Jugendromane, Liebes- u. Erotikromane, Kindergeschichten, Thriller und Kurzgeschichten verschiedener Genres. Zahlreiche ihrer Werke wurden bereits in Zeitschriften, Anthologien, Onlineverlagen und als Print Books veröffentlicht.

Meine Meinung: 

Samantha ist ein sympathischer Teenager. Sie lebt zusammen mit ihrer und hilft ihr in den Ferien in ihrem Cafe.
Sie würde sehr gerne wissen wer ihr Vater ist, doch ihre Mutter schweigt zu diesem Thema und Sam ist nicht wirklich glücklich damit.
Jayden ist Sänger in einer Band und wohnt mit seinen Leuten zusammen in einer WG. Er ist sehr attraktiv und weiß das.
Auch er hat ein Problem. Jayden verdrängt seine Vergangenheit so gut es geht.

Sam hatte noch nie Sex und sie weiß nicht, ob sie ihr erstes Mal mit ihrem Freund Andy erleben möchte. Er beginnt sie langsam zu drängen und genau das möchte Sam nicht.

Als sie Jayden kennen lernt, merkt man sofort wie es anfängt zu knistern. Er gibt einfach nicht auf, Jayden möchte Sam.
Auch Sam ist immer mehr an ihm interessiert.
Jetzt steht Sam vor dem Problem, mit wem sie ihr erstes Mal erleben möchte. Jayden oder Andy.

Der Schreibstil von Anna Loyelle ist wie immer sehr angenehm und sie hat eine tolle Geschichte geschrieben. Eine typische Teenagererfahrung, gepaart mit schönen Gedichten, die von Christina Stöger.
Anna Loyelle schreibt fließend und man fühlt sich wie ein Teil davon. Sie hat die einzelnen Charaktere sehr gut beschrieben, so dass ich ein klares Bild von den Protagonisten bekommen habe.

Das Cover ist ein Traum. Schöne Farben und nicht aufdringlich.

Ich habe schon viele Bücher von Anna Loyelle gelesen, speziell aus diesem Genre und bin wie immer nicht enttäuscht worden.

Mein Fazit: 

Wer gerne Young Adult liest und über die Liebe und das erste Mal mag, ist mit diesem Buch gut bedient.
Es bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

Meine Bewertung: 5/5

 

Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2015/07/rezension-anna-loyelle-liebe-im.html