Teufelsblut - Demon Chaser 1 - Sara Hill
Titel: Damon Chaser
Serie: Teufelsblut Band 1
Autorin: Sara Hill
Verlag: Bookshouse Verlag
Erschienen: Dezember 2014
Genre: Paranormale Romance 
Seitenzahl: 322 Seiten
 
ISBN: 9789963526277 [Print]
             9789963526307 [eBook]
Preis: 5,49 Euro [eBook]
      13,99 Euro {Print]
 

 

Klappentext: 

Als Amanda Moore ein New Yorker Polizeirevier betritt, um den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Mutter zu erfüllen, trifft sie auf einen attraktiven Fremden. Raven übt eine magische Anziehungskraft auf sie aus, doch je näher sie ihm kommt, desto mehr gerät ihre Welt aus den Fugen.
Dämonen verfolgen sie, die Kreaturen der Hölle trachten nach ihrem Leben, Raven entpuppt sich als Dämonenjäger und Amanda erfährt Hintergründe über ihre Existenz, die ihr lieber verborgen geblieben wären. Ist Raven tatsächlich der Einzige, der sie beschützen kann? Welches dunkle Geheimnis verbirgt er vor ihr? Kann er verhindern, dass sich eine grausige Prophezeiung erfüllt und nicht nur Amanda, sondern die ganze Welt Opfer des Bösen wird?

Autorin: 
© Sara Hill @bookshouse


Sara Hill wurde am 05.02.1971 geboren und lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen und einer Vielzahl von Haustieren in einer kleinen beschaulichen Ortschaft in der Nähe von Nürnberg.

Das Buch: 
Nur schweren Herzens sucht Amanda Moore das New Yorker Polizeirevier auf, in dem ihr Vater Captain ist, denn vor langer Zeit schloss sie ihn aus ihrem Leben aus. Doch jetzt hat sie den festen Willen, den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Mutter zu erfüllen. Als sie beim diensthabenden Officer vorspricht, wird ein Fremder ins Revier geführt, der sie vom ersten Blick an in seinen Bsnn zieht. Ihre Welt gerät aus den Fugen. Noch bevor sie ihren Vater sprechen kann, versuchen Dämonen, sie umzubringen. 
Schon als Raven das New Yorker Apartmenthaus betrifft, ahnt er, dass er in eine Falle tappen wird. Und wirklich: Er findet einr durch Dämonen ermordete Familie und muss verschwinden. Im Hinterhof des Hausesüberrascht ihn die Polizei, die ihn festnimmt. Auf dem Revier begegnet der eigentlich abgebrühte Schürzenjäger einer schönen Unbekannten, von der er sich auf unerklärliche Weise angezogen fühlt. Als sie von Dämonen angegriffen wird, kann nur er sie retten. Doch kann er auch ihr Herz für sich gewinnen, wenn sie erfährt, was er in Wirklichkeit ist. 
 
Meine Meinung:
Amanda Moore und Raven werden nach nur kurzer Zeit ein Liebespaar, doch durch ihre Liebe gerät die Welt aus den Fugen. 
Raven ist ein Halbdämon. Sein Vater, Baal, ist ein Dämon und Ravens Mutter war ein Mensch. Sie starb bei der Geburt von Raven, so wie alle anderen Frauen auch, die Halbdämonen gebärten. 
 
In diesem Buch spielen ein Pater, der Raven von klein auf kennt, eine große Rolle. Ein Teufel, der nur darauf wartet Ravens Vater in die Finger zu bekommen. Baal der hofft, durch die Geburt eines Halbdämons die Weltmacht zu erreichen. 
Sara Hill hat einen rasanten Schreibstil, der mir nicht viel Zeit gab, Luft zuholen, denn schon war man wieder zusammen mit Raven und Amanda in einer gefährlichen Situation. 
 
Amandas Vater spielt im Verlauf des Romans auch eine bedeutende Rolle und sie wirft für Amanda wieder eine andere Sichtweise auf ihn. 
Dämone in Menschengestalt, wem kann man noch trauen. Polizisten, die gar keine sind.  
 
Sara Hill hat mit "Teufelsblut" eine tolle Serie gestartet. Ich fierberte vom ersten Augenblick mit, denn schon auf den ersten Seiten wird man von Säbeln und Pistolen überfallen. 
 
Fazit: 
Die Geschichte macht es schwer eine Rezension zu schreiben, da man schon mit einem Satz etwas verraten würde, dass dem zukünftigen Leser die Spannung nimmt. 
Ich war restlos begeistert. Es war seit langem wieder eine paranormale Geschichte, die ich gelesen habe. 
Ich bedanke mich bei Sara Hill für diese schöne Romanze, die es trotz vieler Kämpfe gegeben hat. Es war schön zu lesen, wie groß die Liebe von Raven und Amanda ist und wie sie sich ihrer Leidenschaft hingaben. 
 
Meine Bewertung: 5/5
Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2015/01/rezension-sara-hill-teufelsblut-demon.html