[Rezension] Katrin Bongard - Loving

Loving - Katrin Bongard
Titel: Loving
Serie: Loving Serie
Autorin: Katrin Bongard
Verlag: Red Bug Books
Erschienen: Januar 2014
Genre: New Adult, Young Adult, All Age, Liebesgeschichte 
Seitenzahl: 216 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
 
 
ASIN: B00CVA2488
Preis: 4,99 Euro E-Book
     9,99 Euro Print
 
 
Klappentext: 

Mit dem Partyleben an der Schule hat Ella nicht viel zu tun, lieber liest sie und bloggt über Bücher. Als sich ihre beste Freundin Zoe in Luca, den Casanova der Schule, verliebt, kann sie das nicht verstehen- bis sie ihn näher kennenlernt und feststellt, dass er nicht nur extrem attraktiv, sondern auch intelligent und sensibel ist. Sich nicht zu verlieben - einfach unmöglich.
"Ich glaube, ich habe mich in dich verliebt", sagt Luca leise und so erstaunt, als könnte er sich selber nicht glauben. Und mir geht es genauso, denn meine schwärmerischen Gedanken an ihn waren eine Sache, aber dies ist etwas anderes. Erwachsen. Magisch. Unausweichlich."
Das hätte Ella nie gedacht. Dass sie – die sich für Bücher und Buchblogs interessiert – sich ausgerechnet in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten.

Über die Autorin:

Katrin Bongard ist in (West)Berlin geboren und hält die Stadt immer noch für den spannendsten und lebendigsten Ort der Welt. Kein Wunder, dass dort auch die meisten ihrer Romane spielen. Sie ist Malerin und hat Kunstgeschichte studiert und kam zum Schreiben eher zufällig durch ihre Arbeit beim Film und als Drehbuchautorin. Auch ihr erster Jugendroman war ursprünglich eine Filmidee und handelt von Jugendlichen, die einen alten Grenzwachturm für ihren Piratensender besetzen. "Radio Gaga" (Beltz & Gelberg) gewann den Peter Härtling Preis, den Preis der Jury der jungen Leser in Wien und die erste Goldene Leslie.

Meine Meinung: 

Ella hat bisher nie Parties besucht oder viele Freunde gehabt. Einzig und allein Zoe ist ihre beste Freundin. Ella fühlt sich am wohlsten zu Hause mit ihrem Laptop, ihrem Blog und ihren ganzen Büchern.
Als ihre Eltern Ella zum Geburtstag eine Laseroperation schenken, die es ihr ermöglicht endlich ohne ihre Brille mit Glasbausteinen herumzulaufen, beginnt plötzlich für sie ein ganz neuer Abschnitt in ihrem Leben. Plötzlich wird sie bemerkt.
Luca, der beliebteste Junge der Schule muss mit Ella bei einem Deutschprojekt zusammenarbeiten. "Stolz und Vorurteile" heißt das Werk, dass Beide ausarbeiten sollen.
Zuerst sträubt sich Luca dagegen, doch dann fängt er tatsächlich an das Buch zu lesen.

Loving ist die Geschichte zweier junger Menschen, die plötzlich durch ein Projekt näheren Kontakt bekommen und bemerken, dass sie sich sehr mögen.
Ella, die ein Einzelkind ist, fühlt sich in Lucas Familie sehr wohl und sie ist eine der wenigen Mädchen, die er mit nach Hause gebracht hat.
Es war schwer das Buch wegzulegen, da man wunderbar in die Gefühlswelt von Ella eintauchen konnte.
Ich fand das Buch wunderbar. Ella, die versucht taff zu sein, aber eigentlich auch in ihrem Schneckenhaus bleiben möchte hat mich sehr berührt, vielleicht weil sie mich an mich selbst erinnert.

Mein Fazit: 

Katrin Bongard hat mich mit diesem Buch völlig überzeugt. Die Liebe und Zuneigung der Protagonisten und wie die Autorin dies beschreibt, war sehr gefühlvoll.
Man fliegt nur so über die Seiten hinweg. Der Schreibstil von Katrin Bongard hat mir ganz besonders gefallen.

Meine Bewertung: 5/5

 

Quelle: http://beatelovelybooks.blogspot.de/2014/11/rezension-katrin-bongard-loving.html